AGENDA REGION OSTSCHWEIZ

 
Kreuzlingen: Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen
Bahnhofstrasse 15, T 071 672 17 10 www.steinerschulekreuzlingen.ch
Die Rudolf Steiner Schule Kreuzlingen ist seit 1980 die Waldorfschule für die Region Thurgau
 
25.11.17, 9.30/ 26.11. 9.30
Adventsbasar
Auch dieses Jahr wird das Schulhaus der Steiner Schule für Sie verwandelt. Entdecken Sie mit Ihren Kindern die Kunst- und Handwerks- Angebote wie Messer schmieden, Kranz binden, Rindenhäuschen bauen, Kerzen ziehen ... Erleben Sie die Ausstellung zur Waldorfpädagogik mit Schülerarbeiten aller Altersstufen, das Marionettenspiel, die vielen Verkaufsstände mit auserlesenen Natur- Produkten ... Geniessen Sie das vielfältige kulinarische Angebot im Restaurant, in der Pizzeria, im Ehemaligencafé...
 
Kreuzlingen: Seminar mit Prof. K. Swassjan
Rudolf Steiner Schule, Bahnhofstrasse 15. Auskunft/Anmeldung: Maria Dörig Tel  062 822 83 49
 
Sa 9. Dez. 17, 14:00-18:30 Uhr
Das luziferische und ahrimanische Böse im Lichte des Christusimpulses
Seminar mit Prof. K. Swassjan, Basel. Kosten: Fr 80.-
 
Lengwil: Ekkharthof
Leben aus anderer Perspektive Rüetelistrasse 2, Tel 071 686 65 76 verkauf@ekkharthof.ch www.ekkharthof.ch
Erkundigen Sie sich nach Ermässigung für Studierende, SchülerInnen, Pensionierte, Erwerbslose, Lehrlinge, Militär- & Zivildienstleistende, IV-Bezüger. Interne Veranstaltungen im November: Fr 10. um 16:15 Uhr: Martini-Feier; Mo 6. vormittags und Mi 15. nachmittags: "Die drei Federn" von den Gebr. Grimm, wer, wann und wo bitte erfragen; So 26. Nov.16 Uhr: Totengedenken.
 
Fr 1. und Sa 2. Dez. 17 in den Werkstätten
Adventsmarkt
Das sorgfältig von Hand verarbeitete Sortiment gibt es nicht nur zu kaufen. Sie erhalten auch Einblick in die Werkstätten und können Probieren und Flanieren auf dem festlich dekorierten Marktplatz. Fr 14 - 20 Uhr; Sa 10 - 17 Uhr
 
Do 14. Dez. 17, 11 Uhr im Grossen Saal
Oberuferer Paradeisspiel
Die Oberuferer Weihnachtsspiele wurden von Karl-Julius Schröer in Oberufer, einem Dorf auf der Donauinsel Schütt bei Pressburg entdeckt und gesammelt. Manche Textstellen lassen auf eine Verbindung zum Bodenseeraum schliessen und so kann man annehmen, dass sie von dort aus mit Siedlern nach Osten kamen. Diese führten die Spiele als Teil ihrer nationalen Identität alle Jahre in den Dörfern auf und erhielten sich so durch die Jahre dieses unverfälschte Kulturgut.
 
So 17. Dez. 17, 16 Uhr im Grossen Saal
Oberuferer Christgeburtsspiel
Im Christgeburtsspiel werden Szenen des Lukasevangeliums in schlichten, volkstümlichen, ernsten und heiteren Bildern dargestellt. Kraft, Fülle und Einfalt der Sprache zeichnen die Spiele aus. Einer Anregung von Rudolf Steiner ist es zu verdanken, dass die Spiele seit 1910 an vielen Orten gespielt werden.
 
Lengwil: Ekkharthof
Ekkharthof | Rütelistrasse 2 | 8574 Lengwil +41 (0)71 686 65 76 | verkauf@ekkharthof.ch | www.ekkharthof.ch
Wir laden Sie herzlich ein, Teil des kulturellen Lebens am Ekkharthof zu sein. Es erwartet Sie ein abwechslungsreiches Kulturjahr! Preisermässigungen für Studierende, Auszubildende, Schülerinnen und Schüler, Pensionierte, Erwerbslose, Militär- und Zivildienstleistende, Personen mit IV-Rente.
 
Di, 16. Januar 2018 / 19.30 Uhr
Theater: Clown-Syndrom mit Olli Hauenstein
Mit Eric Gadient und Olli Hauenstein stehen Künstler auf der Bühne, die sich von Natur aus unterscheiden, denn Eric ist ein Schauspieler mit Down-Syndrom. Gemeinsam haben sie das Clown-Syndrom. Mit viel Poesie, Musik und Humor agieren sie auf Augenhöhe und machen ihre Unterschiede irrelevant und gar unsichtbar, ein aussergewöhnliches Theatererlebnis. Bezaubernde Komik zum Staunen und Lachen.
 
Fr, 23. März 2018 / 19.30 Uhr
Pantomime: Der Mime ist tod, es lebe der Mime
Mit Dimitri verschwindet die Pantomime langsam aus dem Theater. Noah Joel Huber alias Hübi, das jüngste Glied der Kette der «Famiglia d’Arte», erwacht verlassen auf der Bühne und bemerkt, dass er ganz alleine ist. Im Programm geht es um die Bemühungen, die Hübi auf sich nimmt, um das Publikum zu unterhalten und so den Mimen wieder zum Leben zu erwecken. Dass er sich dabei auf jede vorstellbare Spielerei einlässt, macht seine Reise in die Welt ausserhalb des Theaters nicht einfacher, aber schöner! Ob er es schafft, werden Sie am besten selbst herausfinden!
 
18.04.2018 / 10.30 Uhr / HPZ in Kreuzlingen
Erzählkonzert: Im Feengarten
Im Traum begibt sich Lea in ein Land, in dem alles möglich ist. Sie bekommt Flügel verliehen und darf in einer himmlischen Luftreise in den Garten der Feen eintreten. Dort trifft sie auch ihre Freunde. Mit einem Zauberstab können Lea und ihre Freunde sich nun bald alle Wünsche erfüllen, die sie jemals hatten. Doch ob die Kinder es wohl lange in dem Land aushalten...? Die musikalische Märchenreise mit romantischer Musik für Flöte, Harfe und Bratsche von Debussy, Fauré, Ravel u.a. erzählt poetisch vom Land der unendlich vielen Wünsche...
 
So, 22. April 2018 / 09.45 Uhr
Frühlings-Gottesdienst
Zweimal im Jahr feiern wir mit unserer Dorfgemeinde einen gemeinsamen Gottesdienst - im Frühjahr bei uns am Ekkharthof im Grossen Saal und im Herbst zur Erntezeit in der Dorfkirche Lengwil-Oberhofen. Nach dem Gottesdienst laden wir Sie herzlich zu einer deftigen Frühlingssuppe in unser Hügelhauscafé ein.
 
04. & 05.05.2018 / jeweils 08.00-17.00 Uhr
Setzlingsmarkt
Können Sie es auch kaum erwarten, bis wieder alles auf Wiesen und Feldern spriesst? Nach der Winterzeit freut man sich auf die vielen bunten Geschöpfe, die – so scheint es – gegenseitig um die Wette leuchten! Wie jedes Jahr verkaufen wir in unserer Gärtnerei mit viel Freude starke Zöglinge. Sie dürfen eine vielfältige Auswahl an unserem Setzlingsmarkt erwarten.
 
Di, 08. Mai 2018 / 19.30 Uhr
Konzertabend mit Kata Koncerto
An einem kalten Herbstabend waren drei Kater unabhängig voneinander auf der Suche nach einer warmen Bleibe für die Nacht. Müde von ihrer Odyssee durch die Welt fanden sie sich zur gleichen Zeit unter einer Brücke. Einige Landstreicher hatten dort ein Feuer in einem Ölfass entfacht. Die drei Kater bekamen von den Landstreichern etwas zum Essen und ein Schälchen mit Milch. Zum Dank zogen sie ihre Instrumente hervor und begannen mit einer musikalischen Darbietung. Weil dies so gut harmonierte, beschlossen sie, von nun an gemeinsam durch die Welt zu ziehen, um für alle Landstreicher und Verstossenen unter den Brücken dieser Welt Musik zu machen. Kata Koncerto mit Daniel Tanner (Gitarre), David Tuchschmid (Percussion), Basil Wacker (Kontrabass)
 
Di, 29. Mai 2018 / 19.30 Uhr
Eurythmievorstellung Aesch
Spiel der Farben, Fluss der Gesten und schöne Bewegungen: Die eurythmische Kunst wendet sich – wie jede Kunst in ihrer eigenen Weise – an die Innerlichkeit des Menschen, möchte diese anregen, aufwecken, impulsieren. Die Regsamkeit der Seele, welche in Musik und Dichtung zutage tritt, will hier durch künstlerisch gestaltete körperliche Bewegungen sichtbar werden. Auch 2018 wird die Diplomklasse des Eurythmeum CH Aesch ihr Abschlussprogramm auf unserer Bühne zeigen. Sie erfreut uns mit einem herzerfrischenden, buntbewegten Strauss von Gedichten und Musikstücken aus der Laut- und Toneurythmie.
 
Winterthur: Einblick Anthroposophie
Leseraum und Bibliothek, L. Morf, Wartstrasse 14, 2. Stock, Tel 076 464 29 47 www.anthroposophie-einblick.ch
Umzug: Ab dem 1. September befindet sich der Leseraum neu an der Wartstrasse 14 im 2. Stock. Die Vorträge und Kurse finden jedoch weiterhin an der Wartstrasse 3 statt. Diesen Herbsts finden am Freitag Abend abwechselnd Kurse zu Eurythmie, Philosophie, Sprachgestaltung und Theosophie statt. Weitere Infos auf der Website: www.anthroposophie-einblick.ch
 
Fr., 8. Dez. 17, 20.00 Uhr
Tod und Wiederverkörperung – keine Angst vor Verwandlung
Vortrag und Gespräch mit Johannes Greiner Ort: Wartstrasse 3
 
Fr., 15. Dez. 17, 20.00
Angst und Hoffnung - vom Licht in der Finsternis
Vortrag und Gespräch mit Johannes Greiner Ort: Wartstrasse 3
 
Chur: Freunde der Anthroposophie Graubünden
Kulturraum Stuppishaus, Masanserstr. 45, 7000 Chur. Anmeldung/Auskuft bei Anica Stüssi-Köhler, Tel 079 629 83 27, denken.verstehen@gmail.com
 
So 17. Dezember 17, 14:00-18:00 Uhr
Kurs DENKEN UND VERSTEHEN
Praktische Übungen zur Stärkung der geistigen Widerstandskraft. Mit Prof. Dr. Karen Swassjan. Kosten: Fr 80.- pro Mal.
 
Chur: Kulturraum Stuppishaus
Masanserstrasse 45 Frau Anica Stüssi-Köhler
Tel. 079 629 83 27 Mail: anica.stuessi@anthrobuenden.ch
 
Jan.-Juli 2018, 1x monatlich, So 14:00-18:00
Kurs Denken und Verstehen lernen
Praktische Uebungen zur Stärkung der geistigen Widerstandskraft. Mit Prof. K. Swassjan, Basel. Januar: So, 21.1./ Februar: So, 4. und 18.2./ März: So, 18.3./ April nicht / Mai: So, 6.5./ Juni: So, 17.6/ Juli: So,1.7. Kosten pro Kurstag CHF 80.-
 
Sils-Maria: Club-Hotel Schweizerhof
7514 Sils Maria, Tel. 081- 838 58 58, Anmeldung: Maria Dörig, Tel. 062-822 83 49, maria.m.doerig@bluewin.ch
 
Sa 9. Juni 2018, 20h bis Sa 16. Juni
Nietzsche und die deutsche Schuldfrage
Seminar mit Prof. K. Swassjan, Basel. Kosten: CHF 350.- Dauer bis Freitag, Samstag, 16. Juni ist Rückreisetag.